Schüller

Die Schüller Möbelwerk KG mit Sitz im fränkischen Herrieden wurde 1966 gegründet und hat sich in den vergangenen 50 Jahren zu einem Spezialisten für individuell geplante Küchen „Made in Germany“ entwickelt. Am Firmenstandort fertigen 1.908 Mitarbeiter/-innen jährlich mehr als 140.000 Küchen, die in Deutschland sowie auf internationalen Märkten vertrieben werden. Mit einem Umsatz von 554 Millionen Euro zählt Schüller heute zu den Top Playern der Branche. „Typisch Schüller“ sind eine außergewöhnliche Fertigungstiefe, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Handel sowie unternehmerische Verantwortung. Seit 2003 leiten Markus Schüller, Max Heller und Manfred Niederauer in zweiter Generation das Familienunternehmen.

Marken und Designlinien von Schüller

Zum Produktportfolio von Schüller gehören zwei Schienen: die Collection schüller.C mit einer großen Vielfalt an Küchenstilen für viele verschiedene Ansprüche sowie die Premiummarke next125. Während bei schüller.C eine außergewöhnliche Produktbreite und -tiefe als Antwort auf unterschiedliche Zielgruppen im Vordergrund steht, zeichnen sich die Küchen von next125 durch internationales, preisgekröntes Design, innovative Funktionalität, hochwertige Materialien und ein eigenständiges Marketingpaket aus. Ergänzt wird das Angebot der Schüller Möbelwerk KG durch die eigene Gerätemarke JUNO. Über das Tochterunternehmen Systemo GmbH & Co. KG wird auch der Bereich hochwertiger Arbeitsplatten aus Ceramic, Quarzstein, Fenix, Glas und Massivholz abgedeckt.

Der Standort Herrieden

Eingebettet in die Natur, umgeben von Wiesen und Wäldern, die Architektur im Einklang mit der Topografie – so zeigt sich die Schüller Möbelwerk KG heute. Ökonomie in Verbindung mit Ökologie schafft nachhaltiges Wachstum und ist Basis für vorausschauende, unternehmerische Entscheidungen. Verantwortung fürs Morgen und Übermorgen, gepaart mit einem generationenübergreifenden Denken eines Familienunternehmens: Küchenzukunft wird bei Schüller als fortwährende Investition in Produkt, Mitarbeiter, Fertigung, Logistik und Services verstanden.

Küchenmodelle:

Starke Farben und Strukturen

Hier werden Farben und Strukturen spielerisch kombiniert, „industrial style“ inspiriert das coole Farbquartett aus Olivgelb, Grau, Schwarz und Weiß. Die lange Theke, die optisch die Küchenzeile erweitert, lädt zu einem Drink ein. Bei aller Liebe zum Unkonventionellen, bei all dem Mut, sein persönliches Lebensgefühl kreativ auszuleben, zieht sich ein roter Faden durch: Er heißt Qualität und Genuss.

Harmonisches Waldgrün für entspanntes Kochen

So entspannend kann Kochen sein! Dank der ruhigen Farbgebung der Fronten in samtmattem Waldgrün und der harmonischen Aufteilung der Küchenplanung entfaltet sich eine Wohlfühlatmosphäre. Die beiden Zeilen strukturieren den Raum und die Abläufe. Blickfang sind der markante Spülstein, die hochwertige Arbeitsplatte und Nische aus Ceramic von Systemo und die offenen Frame-Racks die die Küche zum persönlichen Lieblingsraum werden lassen.

Elegante Form kombiniert mit raffinierten Elementen

In der Genusswerkstatt muss jeder Handgriff sitzen, damit die Ergebnisse à point sind. Der raffiniert ausgestattete Hauswirtschaftsraum und intelligent strukturierte Funktionselemente helfen dabei, Kochleistung auf Sterneniveau zu erbringen. Der edle Mix aus Asteiche maron, Marmor bianco Nachbildung und den samtmatten Fronten mit Lamellenstruktur in Tiefblau gehen eine elegante Symbiose ein und verkörpern kompromisslose Eleganz.

Unterschränke mit Schiebetüren

Intelligente, platzsparende Stauraumlösungen mit Schiebetüren und Innenschüben/ -zügen mit flexibler Einteilung sorgen dafür, dass jeder Zentimeter clever genutzt wird. Die stimmungsvolle Beleuchtung setzt Lieblingsstücke perfekt in Szene und setzt emotionale Akzente.

Garderobe – ganzheitliches Wohnen

Wenn die Garderobe mit der Küche und dem restlichen Wohnraum zu einer Einheit verschmilzt, muss sie sich nebst inneren Werten von ihrer schönsten Seite zeigen: So wertet das warme, wohnliche Dekor und die gemütliche LED-Beleuchtung den Raum gekonnt auf. Die extrahohe Planung, ausgestattet mit Hochschränken, offenen und geschlossenen Regalflächen und praktischen Auszügen, bietet großzügig Platz für allerlei Dinge, die gezeigt oder versteckt werden möchten.

Perfekt geplant – die Speisekammer

Der Trend des offenen Wohnens stellt einige Herausforderungen an die Planung der Vorratshaltung. Raumkonzepte, bei denen Küche und Wohnraum verschmelzen, erfordern clevere Ideen, um Utensilien, Lebensmittel und Vorräte ordentlich und übersichtlich zu lagern, ohne gleichzeitig die wohnliche Optik des Raumes zu beeinflussen. Eine separate Speisekammer – und sei sie noch so klein – ist Gold wert! Mit den neuen Lösungen lässt sich dieser wertvolle Raum praktisch und funktional gestalten und kann sich darüber hinaus absolut sehen lassen!

Das Colour Concept

Farben spielen in der Produktentwicklung von Schüller schon immer eine wichtige Rolle. Sie laden dazu ein, der Einrichtung mit Farbe eine individuelle Note zu verleihen – und Atmosphäre in den Lebensraum Küche zu bringen.

Das Colour Concept von Schüller besteht aus 27 fein abgestuften Nuancen, die in sechs unterschiedlichen Farbreihen angeordnet sind. Es gibt zum Beispiel eine umfangreiche Graureihe, aber auch unterschiedliche Abstufungen der Grundfarben Gelb, Rot und Blau, die perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Wohnelemente von Schüller

In Zeiten des offenen Wohnens ist es umso wichtiger, dass alles zueinander passt. Aus diesem Grund wurde die klassische Küchenkollektion erweitert: aus den Küchenelementen lassen sich zum Beispiel auch formschöne Sideboards und sogar ganze Regal- und Wohnwände planen. So wird der Koch-Wohn-Essbereich zum umfassenden Lebensraum.

Ein Zuhause für den Staubsaugerroboter

Als clevere Helfer im Alltag sind Staubsaugerroboter derzeit besonders beliebt – doch wohin mit ihnen nach getaner Arbeit?
Die neue, in den Sockelbereich integrierte Garage bietet eine willkommene Möglichkeit, den kleinen Helfer verschiedener Hersteller unsichtbar zu verstauen. Der Roboter nimmt somit an anderer Stelle keinen Platz weg und auch Stolperfallen gehören der Vergangenheit an.

Das perfekte Nischensystem

Alles im schnellen Zugriff. Ob Messer, Gewürzdosen, frische Kräuter oder Kochutensilien – alles ist perfekt platziert und funktional. Selbst das Rezept auf dem Tablet ist da, wo es gebraucht wird, so lässt die Küche keine Wünsche offen. Das Paneelsystem ist extrem vielfältig in der Ausstattung, den Funktionen und in seiner Optik. Es gibt die Rückwände in verschiedenen Materialien und die „Paneelschienen“ auf Wunsch sogar beleuchtet. Um sich dem Look der Küche anzupassen, sind die Funktionselemente in Edelstahlfarben oder Onyxschwarz zu haben und unterstreichen so den individuellen Charakter Ihrer Küche.

Der Hauswirtschaftsraum

Seit sich die Küche öffnet und immer mehr zum zentralen Mittelpunkt des Wohnens wird, stellt sich die Frage: Wohin mit den Dingen, die man täglich braucht, die aber nicht für jeden gleich sichtbar sein sollen? Moderne Wohnungen und Häuser besitzen oftmals keinen Keller mehr. Wo wird gewaschen, gebügelt und gelagert? Was gebraucht wird, ist ein perfekt geplanter Arbeitsbereich für Wäschepflege, Reinigung, Bevorratung und Recycling. Die Lösung: Individuelle und multifunktionale Hauswirtschafts(t)räume.

Produkthighlights

Wasseraufbereitung war noch nie so einfach!

Filtern, Aufsprudeln, Kühlen, Erhitzen: Mit einem Unterschrank, der speziell für den Einbau von Wasseraufbereitungssystemen entwickelt wurde, erhält das technische Equipment einen passenden „Unterbau“. Erhältlich in den Breiten 30 und 60 cm sorgt der Schrank dafür, dass Kisten schleppen der Vergangenheit angehört.

Zartes Pastell, individueller Look

Mit lässiger Leichtigkeit lassen sich Kochen und Wohnen elegant verschmelzen. In zartem Rosé und mit der abgerundeten Ecklösung, fügt sich die gemütlich-moderne Küchenzeile scheinbar unauffällig in das offene Wohnkonzept ein. Intelligente, platzsparende Stauraumlösungen mit Schiebetüren und Innenschüben/-zügen mit flexibler Einteilung sowie die nahezu unsichtbare Saugrobotergarage sorgen dafür, dass jeder Zentimeter clever genutzt wird.